Gemeinde Dörentrup | Klimaschutz

 

 

logo_PtJ_5 BMU_logo








Klimaschutzkonzept für den Lippischen Nordosten – Barntrup, Dörentrup und Extertal haben ein gemeinsames integriertes Klimaschutzkonzept

Klimaschutz beginnt vor Ort – diesen Leitspruch haben sich die Gemeinden Barntrup, Dörentrup und Extertal zu Herzen genommen und haben gemeinsam ein integriertes Klimaschutzkonzept erstellen lassen. Bei der Erarbeitung waren die Ideen der Bürgerinnen und Bürger gewünscht.

Wie kann der Energieverbrauch für Haushalte und Gewerbe verringert werden? Welche Chancen bietet der weitere Ausbau erneuerbarer Energien? Wo können Blockheizkraftwerke eingebaut werden? Wie können Bürgerinnen und Bürger angesprochen werden? Diese und weitere Fragen sind im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes geklärt worden. Mit der Erarbeitung des vom Bundesumweltministerium geförderten Konzeptes wurde das e&u energiebüro aus Bielefeld beauftragt. Das fertige Konzept ist in den Umweltausschüssen der beteiligten Kommunen beraten worden. Aufbauend auf einer CO²-Bilanz wurden Möglichkeiten diskutiert, wie in den Gemeinden der CO²-Ausstoß deutlich gesenkt werden kann.

Dabei geht es um konkrete, nachprüfbare Maßnahmen, die innerhalb der nächsten 10 Jahre auch umgesetzt werden können.

Aber auch die längerfristige Perspektive soll nicht vergessen werden.

Die drei Gemeinden haben das Klimaschutzkonzept gemeinsam erarbeitet, da gerade im ländlichen lippischen Nordosten viele Synergieeffekte möglich sind. Auch in anderen Themenfeldern funktioniert die Zusammenarbeit gut – dies sollte auch beim Klimaschutz gelingen.

Integriertes Klimaschutzkonzept Lippe-Nord Barntrup/Dörentrup/Extertal (Endbericht)

logo_klimaschutzinitiative