Gemeinde Dörentrup | Politik & Rathaus

 

Schwelentrup

Willkommen in Dörentrup 

Dörentrup, das Dorf der Tiere, liegt im Norden des Kreises Lippe zwischen der Weser und dem Teutoburger Wald. Die Gemeinde ist umgeben von den Bädern Bad Oeynhausen, Bad Eilsen, Bad Salzuflen, Bad Meinberg, Bad Pyrmont und durch ihre Wanderwege und die reizvolle Landschaft ein Eldorado für Gäste die wandern, Rad fahren und sich vom Alltagsstress erholen wollen. Die Gastronomie und Hotelerie aber auch „Erholung auf dem Bauernhof“ halten für jeden Gast, für Jung und Alt und für jeden Geldbeutel ein Angebot bereit.

Der Name „Dörentrup“ gliedert sich in zwei Bestandteile und zwar „dören“ und „trup“. Die Endsilbe „trup“ ist in vielen lippischen Ortsnamen zu finden und bedeutet so viel wie „Dorf“. „Dören“ verweist auf die Ortslagen „in den Dören“ (Dornen). Hinweise darauf gibt auch das Ortswappen.  

 

Wappen der Gemeinde Dörentrup
Der Zweig mit den fünf Dornen symbolisiert die Gründungsgemeinden Bega, Hillentrup, Humfeld, Schwelentrup und Wendlinghausen, die im Zuge der kommunalen Neuordnung mit Wirkung vom 01.Januar 1969 zur „Gemeinde Dörentrup“ zusammengefasst wurden. Die fünf Ortsteile können jeweils auf eine über 700-jährige Geschichte zurückblicken.

 

Die Gemeinde Dörentrup hat zurzeit ca. 7.900 Einwohner und umfasst ein Gebiet von 49,79 km². Für den Tourismus sind gute Voraussetzungen gegeben. Besondere Akzente setzen der Erholungsort Schwelentrup und der Ortsteil Hillentrup mit ihrer Infrastruktur. Kurpark, Landschaftspark Pottkuhle, das beheizte Freibad, die Stallscheune als Haus des Gastes, bieten viele Möglichkeiten für eine aktive Freizeitgestaltung.

Ein schöner Blickfang  ist die neugotische Kirche in Hillentrup, sowie das im Jahre 1613 – 1615 im Stil der Weserrenaissance von Hilmar von Münchhausen erbaute Wasserschloss in Wendlinghausen.

Industrie und Gewerbe befinden sich vorwiegend an der Ost-West-Achse Dörentrups am Ortsrand Humfelds. Die Gemeinde Dörentrup hat in den letzten Jahren verstärkt den Ausbau von regenerativer Energie unterstützt und zählt bundesweit zu den wenigen Gemeinden die mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen. 

Partnergemeinde

 

Partnergemeinde von Dörentrup ist seit 1986 die Gemeinde Bayerisch-Eisenstein im Bayerischen Wald.